WebCIS 4.0 Modul Einkaufsplanung: Die Zukunft kalkulierbar machen

Szenarien und Simulation steigern Transparenz und Aussagefähigkeit für den strategischen Einkaufs. Je unberechenbarer Rohstoffpreise, Lieferkapazitäten, Materialverfügbarkeiten oder Lieferzeiten werden, desto lauter wird der Ruf nach einer handlungsstarken, auf die Zukunft ausgerichteten Einkaufsstrategie. Aktuell steht für den Einkauf vordringlich die Versorgung der eigenen Produktion bzw. der Leistungsfähigkeit des Unternehmens im Vordergrund. Materialien und Dienstleistung müssen – …

WebCIS 4.0 Modul Einkaufsplanung: Die Zukunft kalkulierbar machenWeiterlesen »

SoftconCIS WebCIS 4.0: Von Analytics, über Digitale Assistenz bis hin zu Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz wird – ob passend oder nicht – für jede erdenkliche wirtschaftliche Herausforderung als künftiges Allheilmittel angepriesen, das angeblich für alle erdenklichen Fragen Out-of-the-Box Lösungen bereithält. Das wirft die Frage auf, was „Künstliche Intelligenz“ eigentlich bedeutet, wie die inhaltliche Abgrenzung zu analytischen Berechnungen bzw. zu digitaler Assistenz ist und was WebCIS 4.0 heute schon …

SoftconCIS WebCIS 4.0: Von Analytics, über Digitale Assistenz bis hin zu Künstlicher IntelligenzWeiterlesen »

Messe: 56. BME Symposium Einkauf und Logistik 2021 // 08.-10. November 2021 // DIGITAL

Auch in diesem Jahr nimmt SoftconCIS als Gold-Partner am 56. BME Symposium Einkauf und Logistik teil. Dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie noch einmal digital. Die Rahmenbedingungen in unserem wirtschaftlichen Umfeld haben sich verändert, aber es eröffnen sich auch immer wieder neue Horizonte. Die Herausforderungen auf den globalen Beschaffungsmärkten werden komplexer. Sind Sie mit Ihrer Einkaufsorganisation gut …

Messe: 56. BME Symposium Einkauf und Logistik 2021 // 08.-10. November 2021 // DIGITALWeiterlesen »

Materialbewertung in SAP: Das Kreuz mit den Standardpreisen

Wie oft kommt es vor, dass vorhandene Standardpreise an der Realität vorbei gehen und dem Unternehmen eine Ergebnissituation vorspielen, die durch die Wirklichkeit längst überholt ist? Das liegt am SAP-System: Dort gibt es neben dem gleitenden Durchschnittspreis noch den Standardpreis, mit dem der Einkauf seine Beschaffungspreise steuern soll. Ist ein Material mit einem Standardpreis (S) versehen, wird der Wert des Materials …

Materialbewertung in SAP: Das Kreuz mit den StandardpreisenWeiterlesen »

Einmal Materialkostenveränderung mit, einmal Materialkostenveränderung ohne

Eine immer wiederkehrende Frage ist die Frage nach der Berechnung der Materialkostenänderung. Im Prinzip ist es ganz einfach! Man nehme die Formel von Laspeyres und berechne, wie sich die Materialkosten eines Gutes im Vergleich zum Vorjahr verändert haben. Voraussetzung für die Berechnung der „Materialkostenveränderung (=MKV)“ sind wiederkehrende Beschaffungsvorgänge auf Basis genummerter Materialien. Dies geschieht, um …

Einmal Materialkostenveränderung mit, einmal Materialkostenveränderung ohneWeiterlesen »

Dienstleistungen – eine Herausforderung für das Einkaufscontrolling

Viele Produkte können nur noch in Verbindung mit Software und Dienstleistungen die Erwartungen der Kunden erfüllen. Das verändert die Bedarfsportfolios der Hersteller. Der Einkauf muss deshalb dringend seine Dienstleistungsbeschaffung professionalisieren und optimieren. Voraussetzung dafür ist ein leistungsfähiges Einkaufscontrolling. Mithilfe moderner Systeme bekommt man das Problem schnell in den Griff. Fristete der Dienstleistungseinkauf in viele Unternehmen, speziell …

Dienstleistungen – eine Herausforderung für das EinkaufscontrollingWeiterlesen »